Schlagwort-Archive: Besonderheit

44#01. September 2009

1#Schon gestern hatte ich das Gefühl, dass ein 1. September etwas Besonderes ist und ich habe ihn auch gewürdigt und getwittert „September du kannst kommen“. Und heute habe ich immer noch das Gefühl, dass ein 1. September etwas Besonderes ist.  Vielleicht weil September der Inbegriff für Gold, Farben, Leuchten, angenehme Winde, Herbstrauschen, letzte gold glänzende Wärme ist, für mich zumindest. Wobei dass dem Oktober viel eher zukommt, aber für mich ist es der September. Es gibt mir irgendwie eine gewisse Wärme ums Herz.

Heute sieht es zwar eher sommerlich draußen aus, aber Sommer gepaart mit der Bezeichnung „01. September“ ist irgendwie schön. Dazu ertönt aus meiner Playlist gerade „Falling for you“ von Jem und das alles zusammen fühlt sich verdammt gut an.

Das ist das richtige Gefühl, um zu entscheiden, wie so ein Tag gestaltet werden soll, auch wenn man nicht so unglaublich viel Entscheidungsfreiraum hat.

2#Am Ende dieses 1. September muss ich überlegen, ob dieser Tag nun etwas Besonderes war oder nicht. Ja er war es irgendwie schon, aber nicht, weil es der 1. September war, sondern weil die Menschen um mich herum mit mir zusammen aus ihm etwas Besonderes gemacht haben. Ich war kreativ. Und kreative Phasen haben mich schon immer glücklich gemacht.

So sommerlich dieser Tag angefangen hat, so herbstlich hört er auf und lässt den Regen auf das Vordach vor meinem Fenster prasseln. Ein schönes Geräusch zum Einschlafen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Gut Fühlen, Zimtgruen