1#ein anfang

Es ist wohl eine Laune, eine von denen, die mich jeden Tag überraschen, überfallen, mit sich reißen und manchmal auch wieder fallen lassen. Es ist wohl der Tag, ein Tag im April, der den April nicht besser charakterisieren könnte. Es ist wohl die Stimmung, die mir eine unruhige Nacht verschafft hat, einen zaghaften aber anwärmenden Morgen, aber einen Besuch bei meinem letzten Arbeitsplatz (dem Studio für Werbefotografie drehmomente.de) verschafft, dessen Stimmung gar nicht besser sein hätte können. Und es ist wohl auch die unwahrscheinliche Vielfalt, die das Internet und die Bloggerwelt einem bietet und die einen fasziniert, sodass man gerne auch ein Teil davon sein und seinen Teil dazu beitragen möchte.
Links, Fotos, Texte, Musik, Videos, Fashion, Lifestyle…..und was alles noch so dazu gehört um sich sein Leben ein klein wenig zu gestalten, wird man hier dann finden.

Um sich eine kleine Vorstellung von der Person zu machen, die hier gerade in die Tasten ihres Macbooks haut, ein kleiner Abschnitt über mich selbst. Geboren im Jahr 1989 in der schönen Stadt Wien im Alpenland Österreich, genannt Pauline, aufgewachsen größtenteils in Frankens Christkindlesmarkt-Stadt Nürnberg, die Schule im Jahre 2008 abgeschlossen mit dem Abitur und ein 6-monatiges Praktikum bei oben genannten Werbefotografen drangehängt. Und jetzt bewerbe ich mich an diversen FHs für Fotografie bzw. Fotodesign und mache hauptberuflich nahezu nichts.

Zum Abschied haben mich die Mitarbeiter in besagtem Fotostudio so beschrieben:

Zimtgruen

Pauline B. is a very interesting woman and we enjoyed very much to work with her. We are sure, she will be happy, famous and rich. She was very often our sunshine and we won’t forget company christmas party with her. She is also a good fellow for snowball fights. She worried daily about our stomachs and we could be sure, latest at 11 0’clock to get enough food. We saw, for herself it was also very important, although she is a very slim, pretty woman. She liked to show it with various apparels, we loved especial her short skirts and knee lenght boots. Certainly, it was always hard for the photographers to work in usual time then. Sometimes they don’t know whether to photograph her or the bust. Normally she smiled all day long. But without sweeties we couldn’t leaver her. Then her face gets sadly every hour. In the morning she came exact in time with red skin because of the cold outside. She is tough enough to go by bike during every wheather. Minus degrees don’t frighten her off. Sarah was very pleased to be with her in the dark, warm, comfortable tent (Bildbearbeitung). She gave her a lot to do, Pauline doesn’t hesitate to sit there for hours (but chocolate has to be there). Pauline, we will miss you!

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Zimtgruen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s